Social Gold Carpet - Life Ball 2015 - Home Social Gold Carpet
Konzept



Social Gold meets Life Ball 2015


   
home idee I konzept I kontakt I links I presse
  point-of-sale I objektliste I doku I objekte
   
1. Prozessorientierung versus Konzept:
   
  Durch den Erstbesuch im AIDS LIFE Büro, am 28. 01. 2015, und die daraus folgenden Gespräche über eine mögliche Bodengold Installation am 23. LIFE BALL mit dem Thema:

GOLD – VER SACRUM | SANTA PRIMAVERA | SACRE DU PRINTEMPS

keimten bei mir Bedenken in Hinsicht der bisher verwendeten Sicherheitsglas Scheiben (ESG) als Goldträger Material auf.

Ich hatte das Bild von tanzenden Highheel und Stilleto Schuhabsätzen auf dem Bodengold vor mir und dachte unangenehm berührt an das harte Material Glas...

Ein weicheres und wärmeres Goldträger Material konnte daher als völlig neues Element in meinen Kunstweg eintreten:

Das Naturmaterial Linoleum.

Dem prozessorientierten Konzeptzugang wurden die Türen geöffnet.
   
2. Bodengold Materialien:
 
  Linoleum Bodenfliesen 30x30cm, 23-karätiges Dukaten Doppel Gold, Dimax Druck, Goldeloxierte Antrittsprofile, frei liegende Fixierungstechnik.
   
3. Umsetzung:
   
  Ein „Goldener Carpet“ nimmt die Lebenswege und Spuren der Life Ball 2015 BesucherInnen und KünstlerInnen auf und bewahrt sie, aufgerichtet und geschützt als edle Kunstwerke. Ort, Zeit und Art vereinen sich in diesen Goldobjekten.
   
  Goldene Wandobjekte - Life Ball Kunst Relikte
   
  Beim Erstkontakt am 28.1.2015 erfuhr ich, dass erstmals kein „Red Carpet“ realisiert wird. Darauf reagierend entschied ich mich für das neue Blattgold Trägermaterial:  Linoleum in Rot. Der Golden Carpet wird zum Red Carpet.
   
  Eine Hommage an den Life Ball Red Carpet ! 
   
  Auf Grund der starken Prozessorientiertheit erschien der endgültige Ort der Installation entschleunigt als 7. Umsetzungsmöglichkeit, am 31.3.2015, dafür aber in hoch willkommener synchronistischer Erscheinung der Social Gold Ordnungszahl "27", im verblassten, historischen, Rosa Farbton.
   
 
   
4. Installations Ort
  In den Arkadenhof des Wiener Rathauses führen zwei gegenüber liegende Einfahrten. Jede Einfahrt bildet ein runder Torbogen der von einem Spitzbogen gekrönt wird. Beidseitig jeder Einfahrt befinden sich zwei Nebeneingänge mit jeweils zwei Toren, ebenfalls mit Tor- und Spitzbogen Architektur. Der Arkadengang Steinboden ist links und rechts jeder Einfahrt zweistufig abgesenkt.
Es dominiert eine 2, 3 und 5 Struktur.
Die Bodengold Installation  wird zur verbindenden 4.
   
 
   
  Vor allen vier Seiteneingängen wird jeweils ein Bodengoldfeld in der Größe von 240 x 240 cm installiert. Jedes Feld besteht aus 64 Einzelobjekten im Format 30 x 30 cm. Insgesamt entstehen 256 Goldrelikte vom Life Ball 2015, die als edle Wandobjekte den Verein AIDS LIFE finanziell unterstützen werden.
   
5. Vier Goldfounder Objekte
   
  Für 4 besonderen Objekte habe ich den Kunstbegriff "Goldfounder Objekte" geprägt. In diesem Begriff steckt das "Finden / Suchen" aber auch die "Gründer / Stifter"...
   
  Blickt man/frau einerseits auf den ernsten Inhalt und Hintergrund des LIFE BALL, der bekanntlich die Infektion mit dem HI-Virus thematisiert, und denkt man/frau auch auf das im Gold potentiell eingeschmolzene Leid in der Geschichte von Mensch und Gold...

...so erscheint andererseits die positive Idee des LIFE BALL als ein Aspekt der Freude am Leben, an der Liebe, wie die Hoffnung auf ein Ende des HI-Virus, und mit der Idee des SOCIAL GOLD die Linderung des menschlichen Leids als konzeptionelle Erweiterung des Goldbegriffs.
   
  Ambivalenz und Spannung vereint in einer positiven Essenz.
   
  In jedem der vier Bodengold Felder befindet sich ein Goldfounder Objekt auf dem das Motiv eines "Red Ribbon mit Goldrand" gedruckt ist. Rot auf Rot - unter dem Golde versteckt sicher nicht so leicht zu finden...
   
  Um die Freude am Leben, das Glück - die Suche nach Glück, in dieses ganz besondere Bodengold Projekt zu integrieren darf also gesucht und gerubbelt werden..
   
  Social Gold Carpet - Goldfounder Object - Aids Charity Art Project
   
  Die 4 Goldfounder Objekte werden in einer Versteigerung, durch den Erlös, als "Social Gold" zu 100% dem Verein AIDS LIFE zu Gute kommen.
   
Am Schluss, daher doch nicht marginal:

In jeder feinsten Spur manifestiert sich der menschliche Weg und die reinigende Rückkehr des Goldes zu Erde - in möglicher Weise geschaffen durch Rubbeln und der Suche nach...   Gold...?   Glück...  Spende für AIDS LIFE !